Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880223

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    nicht geseht
    Mietwagen in den Wäldern des Südwestens der USA

    Mit dem Mietwagen bestimmen Sie Ihr eigenes Tempo.

    In den USA mit Ihren Kindern unterwegs

    Während Ihrer Reise mit erlebe-usa-familienreisen sind Sie mit Ihrem eigenen Mietwagen unterwegs und besuchen die faszinierendsten Orte des Landes. Eine Reise durch die Vereinigten Staaten können Sie am besten auf dem ‘American way’ angehen: Erleben Sie das Gefühl von Freiheit in einem großen Mietwagen. Wie Sie es aus den Filmen kennen, so ist es auch in Wirklichkeit. Sie fahren über breite Palmenboulevards und endlose Highways quer durch die flimmernde Wüste. Die Straßen sind ausgezeichnet, mit breiten Fahrspuren und deutlicher Beschilderung.

     

     

    Mietwagenrundreise durch die USA

    Mit dem Auto geht es los.

    Mietwagen

    Eine Fly-Drive Reise ist unserer Meinung nach die schönste Art, durch die USA zu reisen. Am Anfang müssen Sie sich noch daran gewöhnen, dass Sie sowohl links als auch rechts überholt werden können. Die Straßen in den USA sind oft breiter als in Deutschland und die Geschwindigkeiten sind geringer. Auf dem Highway gilt oft eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Meilen pro Stunde, etwa 110 km/h. Der größte Vorteil einer Selbstfahrerreise ist, dass Sie und Ihre Familie alle Freiheit haben, an jedem gewünschten Ort anzuhalten.

    Genießen Sie unterwegs ein schönes Picknick, machen Sie eine abenteuerliche Wanderung, kaufen Sie ein Eis oder Pommes und baden Sie in einem Wasserfall. Die Fahrt ist ein Erlebnis für sich.

    Mietwagen im Nationalpark

    Und weiter geht die Fahrt durch Amerika.

    Allerdings werden Sie während Ihrer USA Familienreise schon viele Meilen zurücklegen. Manchmal fahren Sie stundenlang durch verlassene Wüsten, was sicherlich für die Kinder irgendwann langweilig wird. Darum kann es eine gute Idee sein, einen tragbaren DVD-Spieler auf die Reise mitzunehmen. Das kann sowohl im Flugzeug und Auto als auch in einer regnerischen Stunde in der Lodge Rettung bringen.

    Auch wenn die Vorstellung, mit einer Routenkarte zu navigieren, vielleicht romantisch anmutet, haben wir es als angenehm erfahren, mit einem Navi zu reisen. Manche Routen führen quer durch ‘the middle of nowhere’ und bei den großen Entfernungen möchte man sich nicht unbedingt verfahren. Wir haben die Unterkünfte bereits für Sie gebucht, sodass Sie sich nach einer langen Fahrt nicht mehr darum zu kümmern brauchen. Sehen Sie für weitere Informationen unsere Mietwagenseite.

     

    Taxis in den USA

    Taxis sind ein beliebtes Fortbewegungsmittel.

    Taxi

    Wer kennt sie nicht, die gelben Taxis aus den Filmen. Neben der U-Bahn ist dies die beste Art, die Stadt zu erkunden. Wenn die Kinder zum Beispiel mal keine Lust haben, viel zu laufen, ist ein Taxi schnell gefunden. Der Grundpreis ist etwa 2,50 US-Dollar, danach zahlen Sie etwa 40 Cent pro Kilometer. Das ist viel billiger als z. B. in Berlin, Sie meiden das Manövrieren auf Einrichtungsstraßen und können, wenn Sie Lust haben, zum Essen ein Gläschen Wein trinken.

    Außerdem können Sie auf einen freundlichen, redseligen Taxifahrer treffen. Die Taxifahrer erzählen Ihnen gerne alles Mögliche über ‘ihre’ Stadt und so erfahren Sie interessante Sachen, die nicht in den Reisebüchern stehen. Es lohnt sich auch, auf dem Strip in Las Vegas mit der ganzen Familie eine Fahrt in einer Limousine zu machen.

     

    Flugzeug in den USA

    Mit einem Inlandsflug überbrücken Sie weite Strecken.

    Inlandsflüge

    Mit dem Flugzeug von einer Großstadt zur anderen zu fliegen ist in den USA genauso normal, wie eine Bus- oder U-Bahn-Fahrt. Amerikaner sind so große Entfernungen gewöhnt, dass das Flugzeug oft eine gute Lösung ist, um innerhalb von kurzer Zeit viele Meilen zurückzulegen. Wir sind von Las Vegas nach Los Angeles geflogen. Oft können Sie online einchecken und brauchen dann nur noch Ihr Gepäck abzugeben.

    Auf dem Flughafen von Las Vegas haben alle nationalen Fluggesellschaften einen eigenen Terminal und das Einchecken oder die Gepäckabgabe läuft wie geschmiert. Wenn Sie etwa anderthalb Stunden vor dem Abflug vor Ort sind, reicht das völlig. Wenn Sie von Las Vegas nach Los Angeles oder San Diego fliegen, verpassen Sie zwar ein Stück der Fahrt über die Route 66, sparen sich aber auch zwei lange Fahrtage. Kurz und gut: Ein Inlandsflug ist eine gute Alternative, während Ihrer Fly-Drive Reise durch die USA.

     

    Camperreise durch die USA

    Camper haben wir nicht in unserem Programm.

    Wohnmobil

    In den Schulferien haben wir das Reisen mit einem Wohnmobil als weniger gemütlich und idyllisch erlebt, als wir uns das vorgestellt haben. In den Sommermonaten sind die Campingplätze in und bei den Nationalparks unter den Amerikanern selber besonders beliebt. Oft bleiben sie eine oder zwei Wochen an demselben Ort. Daneben besteht ein Campingplatz meistens aus ca. 300 asphaltierten Plätzen. Mit einem überfüllten Schwimmbad, einem Fastfood-Restaurant und Souvenirshop auf dem Gelände wirkt es wie ein eigenes Feriendorf.

    Unserer Meinung nach ist die Übernachtung in unterschiedlichen Unterkünften, wie einer Ranch oder einem gemütlichen B&B, wie Sie das während einer Selbstfahrerrundreise machen, die schönste Art, die USA zu erleben. Auch sind Sie mit dem Mietwagen viel flexibler, um durch Hollywoods Hügel zu touren oder Las Vegas zu besuchen. Darum haben wir uns dazu entschieden, keine Camperreisen anzubieten.